24. Juli 2021

Agfa bringt zweite Generation der chemiefreien Adamas-Druckplatte auf den Markt

Verbesserte Leistung vor allem beim UV-Farbdruck und mehr Umweltfreundlichkeit, so bewirbt Hersteller Agfa die neueste Version seiner der chemiefreien Offsetdruckplatte Adamas. Die Kombination aus Umweltfreundlichkeit mit hoher Druckmaschinenleistung, scharfer Punktwiedergabe und maximalem Durchsatz mache Adamas zur idealen L√∂sung sowohl f√ľr den Verpackungs- als auch f√ľr den Akzidenzdruck (Bogendruck oder non-bake Heatset), so Agfa in einer aktuellen Meldung.

Die neue Generation ist demnach mit einer Reihe √∂kologischer Verbesserungen sowie einer verbesserten Leistung im UV-Druck ausgestattet. Sie soll stabile Druckergebnisse und Durckauflagen bis zu 75.000 √úberrollungen beim Druck mit UV-Farben erzielen ‚Äď sowohl mit konventionellen UV- als auch mit H-UV/LED-UV-Farben. Mit oxidativen Farben liegt die Druckauflage laut Agfa bei 350.000 √úberrollungen.

Die Kombination aus Adamas-Platte und Auswascheinheit (Clean-Out Einheit) soll zudem Sp√ľlwasser vollst√§ndig √ľberfl√ľssig machen und ersetzt Chemikalien durch eine pH-neutrale Gummierungsl√∂sung. In der neuen Version wurde die Regenerierrate weiter reduziert. All dies f√ľhre zu einer Abfallreduzierung um bis zu 75 Prozent im Vergleich zu √§hnlichen Produkten, zu geringeren Entsorgungskosten und zu einer sichereren Arbeitsumgebung. Die zweite Generation der Platte verl√§ngert die Lebensdauer des Bades auf 8.000 m¬≤ Druckplatten, so dass ein Drucker mit einem j√§hrlichen Plattenverbrauch von ca. 30.000 m¬≤ nur noch viermal pro Jahr das Bad wechseln muss.

Die Palette der Adamas Auswascheinheiten, die auf Agfas patentiertem Kaskadensystem basiert, wird mit der neuen Adamas COU150 erweitert, die Platten bis zu einer Breite von 1.480 mm verarbeiten kann. Adamas ist Teil der ECO³-Innovation von Agfa, der Hardware, Software und Verbrauchsmaterialien umfasst, die Druckvorstufe und Druckbetrieb sauberer, kosteneffizienter und einfacher in Betrieb und Wartung machen soll.

Die vollständige Meldung lesen Sie hier.

Andreas Tietz

Andreas Tietz ist Diplom-Journalist mit Spezialisierung auf technisch-wissenschaftliche Themen. Nach mehreren Jahren in der IT-Branche berichtet er seit 2006 in verschiedenen Fachmedien √ľber Neuigkeiten aus der Druck- und Papierindustrie sowie der Verpackungsindustrie.

Alle Beitr√§ge ansehen von Andreas Tietz →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.