24. Juli 2021

Canon baut Standort Krefeld weiter aus

Nach einer wie es heißt „intensiven Planungsphase“ wird Canon Deutschland zwei Standorte am Niederrhein – das Canon Headquarter in Krefeld und das Canon Service- und Reparaturcenter in Willich – ab Januar 2022 am Standort Krefeld zusammenfĂŒhren. Canon will damit fĂŒr insgesamt 700 Mitarbeiter eine neue, moderne Arbeitswelt schaffen.

Mit ĂŒber 12.000mÂČ biete der Standort in Krefeld die nötige KapazitĂ€t fĂŒr rund 110 weitere Mitarbeiter und setze mit der Integration des Reparaturcenters Willich ins Headquarter in Zukunft auf ein „State of the“-Art Service-Center fĂŒr Kameras und Drucker, meldet Canon weiter. „Die Anforderungen an die zukĂŒnftigen Arbeitsweisen haben sich rasant verĂ€ndert. Indem wir fĂŒr die jeweilige TĂ€tigkeit ausgerichtete Arbeitskonzepte – hybride, dynamische oder individuelle – schaffen, bieten wir unseren Mitarbeitern eine zukunftsorientierte und moderne Arbeitswelt. Die Entscheidung, beide Standorte zu vereinen, haben wir bereits Mitte 2019 getroffen. NatĂŒrlich haben die Ereignisse des vergangenen Jahres unsere Überlegungen zur Gestaltung unseres Offices der Zukunft stark beeinflusst. Ich freue mich, dass wir neben unseren Mitarbeitern auch unseren Besuchern ab Anfang 2022 eine noch bessere Umgebung bieten können. Mit der Investition setzen wir einen neuen Standard“, so Rainer FĂŒhres, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Canon Deutschland GmbH.

Nach erfolgreicher Konsolidierung beider Standorte plant Canon die VerĂ€ußerung des GebĂ€udes in Willich.

Die vollstÀndige Meldung finden Sie hier.

Andreas Tietz

Andreas Tietz ist Diplom-Journalist mit Spezialisierung auf technisch-wissenschaftliche Themen. Nach mehreren Jahren in der IT-Branche berichtet er seit 2006 in verschiedenen Fachmedien ĂŒber Neuigkeiten aus der Druck- und Papierindustrie sowie der Verpackungsindustrie.

Alle BeitrĂ€ge ansehen von Andreas Tietz →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.