16. Juni 2021

Heidelberg baut Konzernspitze um

Aufsichtsrat und Vorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) haben eine Neuaufstellung und weitere Verschlankung der Führungsstruktur beschlossen. Wie das Unternehmen mitteilt, wird der Vorstand auf zwei Personen verkleinert und besteht künftig aus dem Vorstandsvorsitzenden Rainer Hundsdörfer und dem Finanzvorstand Marcus A. Wassenberg. Das bisherige Vorstandsmitglied Prof. Dr. Ulrich Hermann wird demnach das Unternehmen zum Ende des laufenden Geschäftsjahres im beiderseitigen Einvernehmen verlassen.

Prof. Dr. Ulrich Hermann
Quelle: Heidelberg

Wie Heidelberg weiter meldet, soll die Ebene unterhalb des Vorstands mit einem neu eingerichteten Executive Committee gestärkt werden. Das Executive Committee werde die produktĂĽbergreifenden Kundenlösungen sowie die operativen Funktionen verantworten und zusammen mit dem Vorstand die Transformation des Unternehmens umsetzen. „Mit der ZusammenfĂĽhrung unserer Vorstandsbereiche und der Einrichtung eines Executive Committee sollen unsere internen Prozesse noch effizienter werden, so dass wir die laufende Neuausrichtung von Heidelberg mit noch mehr Schlagkraft vorantreiben können“, wird Rainer Hundsdörfer in der Meldung zitiert.

Der Aufsichtsrat danke Prof. Dr. Hermann fĂĽr seine Leistungen und fĂĽr sein erfolgreiches Engagement im Rahmen der digitalen Transformation fĂĽr Heidelberg: „Ulrich Hermann hat in den vergangen drei Jahren mit innovativen Impulsen und wertvollen Beiträgen die Weiterentwicklung von Heidelberg gestaltet. Mit seiner wichtigen Pionierarbeit bei der Neuausrichtung des Unternehmens, der erfolgreichen EinfĂĽhrung digitaler Geschäftsmodelle im Bereich IoT, dem Subskriptionsgeschäft sowie der GrĂĽndung der Heidelberg Digital Unit (HDU) hat er eine entscheidende Basis fĂĽr die zukĂĽnftige Ausrichtung des Unternehmens gelegt. Die weitere Umsetzung kann nach seiner strategischen Konzeption sowie unternehmerischen Aufbauarbeit jetzt durch das operative Management erfolgen. Wir werden die Chancen aus veränderten Geschäftsmodellen, Technologiewandel und neuen KundenwĂĽnschen nun mit der neuen FĂĽhrungsstruktur nutzen und vorantreiben“, so Aufsichtsratschef Dr. Martin Sonnenschein.

Die vollständige Meldung gibt es hier.

Andreas Tietz

Andreas Tietz ist Diplom-Journalist mit Spezialisierung auf technisch-wissenschaftliche Themen. Nach mehreren Jahren in der IT-Branche berichtet er seit 2006 in verschiedenen Fachmedien ĂĽber Neuigkeiten aus der Druck- und Papierindustrie sowie der Verpackungsindustrie.

Alle Beiträge ansehen von Andreas Tietz →

Ein Gedanke zu “Heidelberg baut Konzernspitze um

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.