31. März 2020

ZGD wächst auf über 300 Teilnehmer

In vielen Produktketten ist die FSC-Zertifizierung mittlerweile Voraussetzung für die Marktteilnahme. Solche Zertifikate stellt beispielsweise die 2011 von Diplom-Holzwirt Ulf Sonntag gegründete Zertifizierungsgruppe Druck, Holz & Papier (ZGD) aus. Wie die ZGD jetzt meldet, schloss sich im Januar mit Meyer Tragetaschen aus Dagebüll der 300. Teilnehmer der Gruppe an.

Angesichts weltweit teils dramatischer Waldverluste sind in der Holz- und Papierbranche Nachhaltigkeitslösungen gefragt – auch aufgrund des Drucks der Öffentlichkeit, in deren Bewusstsein die Funktion des Waldes als weltweiter Klimaregulator zunehmend an Bedeutung gewinnt. Dem Endkundenhandel kommt dabei besondere Verantwortung zu, um Nachhaltigkeitslösungen in seine Einkaufsbedingungen zu integrieren. Für Holz- und Papierprodukte wird dabei auf Zertifizierungssysteme wie FSC zurückgegriffen.

Die vorgelagerte Produktkette muss also handeln. Erreicht die Nachfrage Betriebe mit höchstens 15 Mitarbeitern, bietet die ZGD mit der Teilnahme an der Gruppenzertifizierung eine schnelle und vereinfachte Lösung. “Wir suchten nach einer schnellen, aber vor allem nicht zu komplizierten Lösung. Bei der ZGD bekamen wir alles aus einer Hand, zu einem fairen Preis”, bringt es Inhaber Ulrich Meyer auf den Punkt. Sein Unternehmen bietet Papiertragetaschen nun auch mit FSC-Label an.

Sämtliche Betriebsarten wie Handelsunternehmen, Sägewerke, holzverarbeitende Betriebe und Druckereien können sich über die ZGD FSC- und/oder PEFC-zertifizieren lassen. Die aktuellen Teilnehmer sowie weitere Informationen und Kontaktdaten sind auf der ZGD-Webseite zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.