27. Oktober 2020

Erste Serien-Speedmaster der drupa 2020 Generation geht nach England

Erst vor kurzem hatte die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ihre neue Speedmaster drupa 2020 Generation angek├╝ndigt. Nun meldet das Unternehmen, dass die Elle Media Group den Auftrag f├╝r die weltweit erste Serienmaschine der neuen Generation unterschrieben und eine Speedmaster XL 106-5+L bestellt hat.

Die Elle Media Group im englischen Essex ist demnach ein f├╝hrender Verlag f├╝r Wohlt├Ątigkeits-Gru├čkarten und bekannt f├╝r seinen hochqualitativem Akzidenzdruck. Die neue Maschine ersetzt eine Speedmaster XL 106-5+L, die w├Ąhrend drei Jahren 210 Millionen Drucke produziert hat. Die Elle Media Group ist eine der produktivsten Druckereien im Bogenoffset in Europa. Das Unternehmen produziert regelm├Ą├čig mehr als sieben Millionen Drucke auf einer Druckmaschine in einem Monat bei einer durchschnittlichen Auflagenh├Âhe von ca. 4.000 Exemplaren und einer durchschnittlichen Einrichtezeit von etwas mehr als drei Minuten.

Die neue Speedmaster der drupa 2020 Generation wird im Fr├╝hling in Essex installiert. Das Ziel von Elle Media Group sei es, mit der aktuell neuesten Technologie zu arbeiten. Damit sollen niedrigere Betriebskosten pro Bogen erreicht und die Kapazit├Ąt erweitert werden, so dass die st├Ąndig wachsenden Gru├čkarten-Auftr├Ąge innerhalb k├╝rzester Zeit ausgeliefert und die Kunden im kommerziellen Druckbereich bestm├Âglich bedient werden k├Ânnen.

Wie schon bei der Vorg├Ąngermaschine wird die neue Maschine mit dem Prinect-Workflow und dem Push to Stop-Konzept betrieben und somit der Smart Print Shop umgesetzt. „Wir hatten die neue Investition ├╝ber zw├Âlf Monate lang evaluiert und wussten, dass wir bei den von uns produzierten Druckbogen und den bestehenden fixen Betriebskosten unseren Investitionszyklus verk├╝rzen mussten, um unsere Betriebskosten pro Bogen aufrechtzuerhalten,ÔÇť erkl├Ąrt James Cuthbert, Gesch├Ąftsf├╝hrer der Elle Media Group. ÔÇ×Dies war der Hauptgrund f├╝r die Investition in Verbindung mit der Kapazit├Ątssteigerung. Wir haben errechnet, dass die neue Maschine eine Minute pro Job mehr an Leistung bringt, wodurch wir weitere 320 Stunden an verf├╝gbarer Druckzeit pro Jahr erhalten. Somit k├Ânnen wir weiter wachsen und die uns bietenden M├Âglichkeiten optimal nutzen.“

Die Elle Media Group wurde 1982 als Falder Printing Limited gegr├╝ndet und verf├╝gt neben dem Verlags- und Druckbereich auch ├╝ber ein hauseigenes Kreativstudio.

Die Original-Meldung lesen Sie hier

Andreas Tietz

Andreas Tietz ist Diplom-Journalist mit Spezialisierung auf technisch-wissenschaftliche Themen. Nach mehreren Jahren in der IT-Branche berichtet er seit 2006 in verschiedenen Fachmedien ├╝ber Neuigkeiten aus der Druck- und Papierindustrie sowie der Verpackungsindustrie.

Alle Beitr├Ąge ansehen von Andreas Tietz →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.