14. April 2021

Xaar wirft ein Schlaglicht auf künftige Inkjet-Anwendungen

Der Inkjet-Technologie-Anbieter Xaar und Meta Additive, ein Spezialist für Düsentechnologie, wollen im Februar auf der virtuellen FuturePrint-Konferenz zeigen, wie die Technologien und der kollaborative Ansatz von Xaar bahnbrechende Anwendungen ermöglichen. Graham Tweedale, General Manager des Druckkopfgeschäfts von Xaar, wird unter dem Titel „Grenzen des Möglichen verschieben“ untersuchen, wie die Technologien von Xaar den Tintenstrahl- und 3D-Druck über seine traditionellen Anwendungen hinaus in immer neue Bereiche treiben.

Graham, so meldet Xaar, werde die Kultur hervorheben, die Kreativität und Innovation bei Xaar vorantreiben, und sich auf drei der Xaar-Technologien konzentrieren – TF-Technologie, High Laydown-Technologie und Hochviskosität – und ihren Beitrag zur Überwindung der herkömmlichen Grenzen des Tintenstrahldrucks erläutern. Darüber hinaus werde Dr. Kate Black, Chief Technology Officer bei Meta Additive, den innovativen Binder-Jetting-Prozess vorstellen und erklären, warum die Zusammenarbeit mit Xaar ein wichtiger Bestandteil ihres Entwicklungsprozesses war.

Graham Tweedale, General Manager des Xaar Geschäftsbereichs Druckköpfe. Quelle: Xaar

Graham kommentierte: „Die FuturePrint-Konferenz konzentriert sich auf neue Technologien, die es der Produktion ermöglichen, sich an sich schnell verändernde, neue Märkte anzupassen. Wenn uns das letzte Jahr etwas gezeigt hat, ist dies das Bedürfnis nach Agilität und Innovation. Unsere Arbeit mit Meta Additive und seiner Erfindung zum Binden von Bindemitteln ist ebenso kreativ wie relevant für die sich entwickelnde Fertigungsumgebung von heute und zeigt vor allem die Rolle, die die Inkjet-Technologie und die Zusammenarbeit zwischen zwei zukunftsorientierten Unternehmen bei der Erweiterung der Grenzen des Inkjet spielen.“

Die zweitägige FuturePrint Virtual Conference wird die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Industrie, Verpackung, Etiketten, kommerzielle und großformatige Drucktechnologien vorstellen, die auf die Bedürfnisse der Kunden im Jahr 2021 und darüber hinaus zugeschnitten sind. Die Präsentation findet am 26. Februar um 15.00 Uhr GMT / 16.00 Uhr MEZ statt. Die Sitzung steht allen offen und kann durch Vorregistrierung unter www.futureprint.tech besucht werden.

Andreas Tietz

Andreas Tietz ist Diplom-Journalist mit Spezialisierung auf technisch-wissenschaftliche Themen. Nach mehreren Jahren in der IT-Branche berichtet er seit 2006 in verschiedenen Fachmedien über Neuigkeiten aus der Druck- und Papierindustrie sowie der Verpackungsindustrie.

Alle Beiträge ansehen von Andreas Tietz →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.