27. Oktober 2020

Neue PEFC-Standards für Chain-of-Custody-Betriebe

PEFC ist die größte Institution zur Sicherstellung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein
unabhängiges Zertifizierungssystem. Holz und Holzprodukte wie Papier und Karton mit dem PEFC-Siegel stammen nachweislich aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft. Die revidierten Anforderungen zur PEFC-Produktkettenzertifizierung wurden am 14. Februar von PEFC International veröffentlicht.

Der Verabschiedung des 34 Seiten umfassenden Standards war in den vergangenen Jahren ein umfangreiches Beteiligungsverfahren vorangegangenen. Anwender der PEFC-Chain-of-Custody-Zertifizierung haben nun rund 18 Monate Zeit, ihre Prozesse an die neuen Regelungen anzupassen. Nach dem Stichtag, dem 14.08.2021, müssen sämtliche Zertifikate auf den neuen Standard verweisen.

Insgesamt traten zu drei Standards neue Regelungen in Kraft. Eine wichtige Neuerung ist eine erweiterte Definition von „umstrittenen Quellen“. Neben dem Prinzip der Legalität wurden erstmals Nachhaltigkeitskriterien aufgenommen. Dies trägt dazu bei, dass kein Holz aus nicht nachhaltigen Quellen in die Wertschöpfungskette gelangt. Zudem wird im neuen PEFC-CoC-Standard weiterhin besonderer Wert auf die Einhaltung von sozialen Kriterien und Anforderungen an Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz gelegt, basierend auf der ILO-Erklärung über die Grundprinzipien und Rechte am Arbeitsplatz.

Der neue PEFC-Markenstandard PEFC ST 2001:2020 ersetzt die bisherige PEFC-Logonutzungsrichtlinie. Er soll die einheitliche Logonutzung weltweit stärken sowie die Bedeutung des PEFC-Logos für Endkonsumenten verständlicher machen. Unternehmen können zur Generierung der PEFC-Logos den internationalen PEFC-Label-Generator nutzen, eine kostenfreie und einfache Online-Plattform, welche die schnelle und richtlinienkonforme Erstellung von PEFC-Logos ermöglicht. Neu hinzu kommt die Deklaration „100 % PEFC Origin“, zu übersetzen mit „100 % aus PEFC-Wäldern“.

Die Anforderungen an Zertifizierungsstellen im Bereich Chain-of-Custody-Zertifizierung (früher: PEFC D
ST 2003:2012) wurden bezüglich Vorgaben zur regelmäßigen Schulung der Zertifizierungsstellen und
Auditoren erweitert – diese sollen eine qualifizierte und konsistente Kontrolle der PEFC-Standards
sicherstellen.

Die vollständige Meldung gibt es hier.

PEFC Deutschland e.V. wurde 1999 gegründet und entwickelt die Standards und Verfahren der Zertifizierung, stellt der Öffentlichkeit Informationen bereit und vergibt die Rechte am PEFC-Logo in Deutschland. PEFC ist in Deutschland das bedeutendste Waldzertifizierungssystem: Mit 7,5 Millionen Hektar zertifizierter Waldfläche sind bereits rund zwei Drittel der deutschen Wälder PEFC-zertifiziert.

Andreas Tietz

Andreas Tietz ist Diplom-Journalist mit Spezialisierung auf technisch-wissenschaftliche Themen. Nach mehreren Jahren in der IT-Branche berichtet er seit 2006 in verschiedenen Fachmedien über Neuigkeiten aus der Druck- und Papierindustrie sowie der Verpackungsindustrie.

Alle Beiträge ansehen von Andreas Tietz →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.