26. September 2021

Wechsel an der Gallus-Spitze

Dr. Frank Schaum (54) leitet seit Anfang März 2020 den Geschäftsbereich Label (Gallus) der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) in Sankt Gallen (Schweiz). Er folgt auf Christof Naier, der auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausgeschiedenen ist.

Frank Schaum studierte an der Universität Kaiserslautern Maschinenbau und promovierte an der Technischen Hochschule in Darmstadt. Er begann seine berufliche Laufbahn 1992 bei Heidelberg als Produktentwickler. Seinen beruflichen Werdegang zeichnen unterschiedliche Leitungsfunktionen innerhalb des Heidelberg-Konzerns aus. Zwischen 2014 und 2018 verantwortete er unter anderem den Geschäftsbereich Postpress. Hier sind alle Aktivitäten des Unternehmens rund um die Themen Bogenstanzen, Faltschachtelkleben, Inspektionssysteme für Faltschachteln sowie Falzen und Schneiden in einer Organisation gebündelt. Zuletzt war er für den Heidelberg-Konzern in der Unternehmensentwicklung tätig. Mit Beginn März dieses Jahres übernahm er die Verantwortung für den Geschäftsbereich Label, der sich in der Marke Gallus widerspiegelt.

„Mein Ziel ist es die Marke Gallus mit ihren Produkten und Dienstleistungen im Wachstumsmarkt Label weiter zu entwickeln. Dabei werden wir den eingeschlagenen Weg der Digitalisierung konsequent weiterverfolgen und unsere Kunden bei der Entwicklung ihrer individuellen Geschäftsmodelle nachhaltig unterstützen“, erklärt Frank Schaum. „Wir stehen auch gerade jetzt in der aktuellen Krisenzeit eng an der Seite unserer Kunde und werden alles in unserer Macht Stehende tun, damit sie auch weiterhin erfolgreich am Markt bestehen können.“

Frank Schaum (54) leitet seit Anfang März 2020 den Geschäftsbereich Label bei Heidelberg.
Quelle: Heidelberg

Gallus mit Produktionsstätten in der Schweiz und in Deutschland ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von konventionellen und digitalen schmalbahnigen Rollendruckmaschinen mit Ausrichtung auf den Etiketten- und Verpackungsdruck. Ergänzt wird das Maschinenprogramm durch das breite Angebot von Siebdruckplatten (Gallus Screeny), einem weltweit dezentralen Service sowie einem umfangreichen Druckzubehör- und Ersatzteilangebot. Produkte der Marke Gallus werden über das globale Heidelberg Sales and Service Netzwerk vertrieben. Gallus beschäftigt rund 275 Mitarbeiter, 163 davon am Hauptsitz in St. Gallen in der Schweiz.

Die Originalmeldung finden Sie hier.

Andreas Tietz

Andreas Tietz ist Diplom-Journalist mit Spezialisierung auf technisch-wissenschaftliche Themen. Nach mehreren Jahren in der IT-Branche berichtet er seit 2006 in verschiedenen Fachmedien über Neuigkeiten aus der Druck- und Papierindustrie sowie der Verpackungsindustrie.

Alle Beiträge ansehen von Andreas Tietz →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.